Schokocreme – Ein Community-Rezept für Deine Glückseligkeit

Dieses Rezept sorgt für gute Laune: alle Zutaten beeinflussen Deine Glückseligkeit. Wenn mich einmal etwas betrübt, dann mache ich mir einen großen Pott Schokocreme. Und schon sieht die Welt wieder besser aus. 💝 Das Rezept haben uns Katharina und Gloria für die Dr. Friederike Feil Darmkur kreiert. Ich bin ehrlich, seit ich das Rezept kenne, gibt es die Schokocreme mindestens einmal pro Woche zum Nachtisch. Gäste habe ich damit auch schon beeindruckt. Und da das Rezept die Laune hebt, ist immer gleich für gute Stimmung am Tisch gesorgt.

Zutaten für die gute Laune

  • 1 Avocado
  • 1 reife Banane
  • 2 EL Kokosflocken
  • 2 EL Kakao
  • 2 EL Cashews (optimal eingeweicht)
  • Zimt, Galgant, Chili, Pfeffer

Zubereitung der guten Laune

Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren. Schmeckt am 2. Tag fast besser. 


Tipp:

Serviere die Schokocreme mit Kokosraspeln oder ein paar Beeren. Das gibt der Schokocreme das gewisse Etwas und sieht viel besser und leckerer aus. Das Auge isst ja schließlich mit :).

Wirkung der Zutaten

Banane, Kokosflocken, Kakao und Cashews

Banane, Kokosflocken, Kakao und Cashews ent-halten die Aminosäure Tryptophan. Die Schoko-creme ist eine wahre Tryptophan-Bombe. Tryptophan wird im Körper zu Serotonin umgebaut. Wer viel Serotonin im Körper hat, der sieht die Welt ein bisschen rosiger und bunter.

Chili

Chili fördert die Aus- schüttung von Endor- phinen. Die Folge: Du fühlst Dich im High und bist glücklich.

Kakao

Kakao erhöht Dein Dopaminlevel. Der der Inhaltsstoff Salsolinol sorgt für eine erhöhte Aus-schüttung von Dopamin. Durch Dopamin wird Deine Wahrnehmung positiver. Du hast mehr Antrieb und bist schneller begeister-ungsfähig.

Statement von Katharina zur Kur:

“Eine Freundin hat mir von der Dr. Friederike Feil Darmkur und deren guten Wirkungen erzählt. Als ich las, dass es darum geht, den Darm auf natürliche Art über die Ernährung zu sanieren, wollte ich die Kur unbedingt ausprobieren. Mein Mann und ich machten die Kur gemeinsam und unterstützten uns gegenseitig. Wir hatten richtig Spaß und es war spannend zu erleben, wie der Körper reagiert, wenn man gewisse Dinge weglässt. Mein Mann verlor richtig viele Kilos. Obwohl er nicht übergewichtig war, freute er sich über seinen flachen Bauch und das leichte Gefühl beim Sport. Mir ging es sehr ähnlich. Ich verlor ebenfalls ein paar Kilos. Dagegen hatte ich auch nichts einzuwenden. 🙂 Für mich war aber wichtiger, dass ich mich rundum richtig gut fühlte. Ich freute mich auch sehr über meine neue Gelassenheit. Viele Rezepte, wie zum Beispiel das leckere Nussbrot, haben wir in unseren Alltag integriert und bis heute viel aus der Kur beibehalten. Es geht uns fabelhaft damit. Ich kann die Kur jedem wärmstens empfehlen und sowieso sind wir im Frühling wieder mit dabei.”

Ich wünsche Dir viel Freude beim Essen dieser “guten Laune“!

Deine Dr. Friederike Feil


Der Newsletterversand erfolgt gemäß unserer Datenschutzverordnung

Dr. Friederike Feil
„Das Leben ist zu kurz, auch nur einen Augenblick des Genusses und der Freude zu versäumen.“

Zur Vita

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge:

Saati – getreidefreies Knäckebrot

Saati – getreidefreies Knäckebrot

Knäckebrot ist ein unterschätzter Freund und Helfer: Hast Du mal kein Brot Zuhause und es fehlt schlicht die Zeit zum Backen, kannst Du immer darauf zurückgreifen. Deshalb bekommst Du von mir heute das Rezept für mein absolutes Lieblings-Knäckebrot. Es ist super...

mehr lesen
Gesundes Darmmikrobiom: Die Antwort auf Corona?

Gesundes Darmmikrobiom: Die Antwort auf Corona?

Ist ein gesundes Darmmikrobiom DIE Antwort auf Corona? Nun, zumindest ist Dein gesunder Darm DER Schlüsselspieler in Sachen Immunsystem. Über 70 Prozent Deiner Immunzellen nennen Deine Darmschleimhaut ihr Zuhause. Das Darmmikrobiom – also die Gesamtheit aller in...

mehr lesen
Gewürze: Unterschätzte Freunde des Darms

Gewürze: Unterschätzte Freunde des Darms

Hey Du! Dein Gewürzregal hat gerade nach Dir gerufen! Wieso? Weil Du die leuchtend bunten Verdauungshelfer wahrscheinlich viel zu sparsam einsetzt. Während über die typisch deutsche Küche oft nur ein Hauch von Pfeffer oder ein Teelöffelchen Paprikagewürz huscht, haben...

mehr lesen

Die Informationen auf unserer Seite wurden nach bestem Wissen und Gewissen unabhängig recherchiert und aufgearbeitet. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen.

Share This