Gesunde Lebkuchen – glutenfrei, ohne Zucker und mit Superfood Goji-Beere

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür.

Und leider mit ihr all die zuckerhaltigen Naschereien, die unnötige Schwimmringe erzeugen. Wir haben uns daher ausgiebig Gedanken gemacht, welche Alternativen wir Dir bieten können. Also ein gesundes Naschen, so dass keine extra Pfunde auf der Hüfte und der Waage landen.

Entstanden ist dieses tolle Lebkuchen-Rezept mit stoffwechselaktivierenden Gewürzen, Goji-Beeren und ohne Fruktose.

Zutaten für die gesunden Lebkuchen (24 Stück)

  • 125 g Mandel(n)
  • 125 g Haselnüsse
  • 100 g dunkle Schokolade (70%)
  • Schale einer Orange
  • 125 g Goji-Beeren
  • 3 EL Orangenschnaps
  • 4 Eier
  • 150 g Fermentierter Reissyrup
  • 15 g Lebkuchengewürz (ca. 20 g)
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

  1. Goji-Beeren klein hacken und in 3 EL Orangenschnaps für mind.  20‘ einweichen (optimal über Nacht stehen lassen).
  2. Die Mandeln und Haselnüsse mahlen. Die Schokolade grob hacken und zu den gemahlenen Nüssen geben.
  3. Die Orangenschale, Lebkuchengewürz, und den Zimt hinzufügen.
  4. Die Eier mit dem Reissyrup in einer separaten Schüssel aufschlagen und mit einem Mixer schaumig rühren
  5. Die Nussmischung und die eingeweichten Goji-Beeren unter den Eierschaum heben.
  6. Mit einem Esslöffel den Teig portionsweise auf einem mit Backpapier belegten Blech geben. Abstand zwischen den Lebkuchen sollte ca. 1cm sein. Der Teig reicht für 20-24 Lebkuchen.
  7. Optional: Zum Verzieren kannst Du Mandelstifte, Mandelblättchen, und Pistazien verwenden, die Du auf die Lebkuchen legst, bevor Du diese in den Ofen schiebst.
  8. Den Backofen auf 170°C (Heißluft) vorheizen und ca. 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Wenn die Lebkuchen beginnen ganz leicht bräunlich zu werden, sind sie fertig.

Extra Infos zu den Zutaten

Warum Reissirup und Birkenzucker anstatt Haushaltszucker und Honig?

Gewöhnlicher Zucker und Honig bestehen aus knapp 50% Fruktose. Fruktose muss der Körper über die Leber verstoffwechseln, was die Entgiftung und die Fettverbrennung einschränkt. Fermentierter Reissirup besteht nur aus Glukose und belastet die Leber daher nicht. Birkenzucker ist ein Zuckeralkohol und enthält deutlich weniger Kalorien als Zucker und enthält keine Fruktose. Allerdings darf man davon nicht zu viel erwischen, da Xylit sonst abführend wirkt. Willst Du mehr über Zucker und Alternativen wissen, dann schau Doch mal auf meinen Blogpost „Die Süßstofffalle“.

Superfood Goji-Beeren: Die Wunder-frucht für optimalen Zellschutz in der Weihnachtszeit

Die Goji-Beeren sind Wunderbeeren mit hoher antioxidativer Wirkung.  Goji-Beeren schützen Deine Zellen und sorgen dafür, dass anfallender Abfall aus den Zellen schnell weggeschafft wird. Gleichzeitig enthält die Goji-Beere vier Mal mehr Vitamin C als Orangen und etliche basische Mineralien, die dafür sorgen, dass Dein Säure-Basenhaushalt im Lot bleibt.

Ohne extra Pfunde durch die Weihnachtszeit? Hier geht's zu unseren Tips!

In der Weihnachtszeit schlemmen ohne Reue?

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Deine Dr. Friederike Feil

Friederike Feil Akademie Vita Kieser

Dr. Friederike Feil

„Das Leben ist zu kurz, auch nur einen Augenblick des Genusses und der Freude zu versäumen.“

Zur Vita

Sei dabei!

advertisement

4 Kommentare

  1. Hallo Friederike,

    vielen Dank für die tollen Tipps!
    Aber woher kennt mein Körper denn die menschengemachte Uhrzeit? Ist der Rhythmus nicht bei jedem unterschiedlich und auch jahreszeitenabhängig?

    Viele Grüße,
    Gerhard

    Antworten
    • Hallo Gerhard,
      Dein Körper, Deine Seele, Dein Geist sind mit allem um dich herum verbunden, insbesondere der Natur. Seit Jahrhunderten richten sich Urvölker nach dem Mond, der Sonne, etc. Der Rhythmus ist dementsprechend im Winter verändert. Das merkt man dann auch meistens, daran, dass man sich im Winter lieber etwas zurückzieht und nach etwas mehr Ruhe sucht, im Sommer dafür wieder das „Aktivitäten“ angeschaltet wird.
      Hoffe das beantwortet Deine Frage.
      Gruß Friederike

      Antworten
      • Danke, hatte versehentlich unter dem falschen Beitrag gepostet – es ging um gesunden Schlaf und die 23 -Uhr-Regel und ob diese für jeden und jederzeit gilt.

        Antworten
        • Das ist eine gute Frage. Wie schon in meinem anderen Kommentar erwähnt, richtet sich das sicherlich auch nach den Lichtverhältnissen und verschiebt sich daher etwas im Winter zum Sommer.
          Was jedoch wichtig ist zu wissen, dass wir uns generell eher selber zu „Nacht-Eulen“ machen. Das ist also antrainiert und umprogrammiert. Ich bin früher auch eher gegen 12 Uhr ins Bett gegangen. Seit ich versuche vor 23 Uhr das Licht auszumachen, bin ich morgens viel ausgeglichener und ausgeruhter. Die hormonellen zeitlichen Schwankungen und Ausschüttungen sind bei fast allen Menschen sehr ähnlich, da sie sich nach der Natur richten. Die TCM hat deshalb auch eine Organuhr, indem sie ganz genau festlegen, wann welche Organe besonders aktiv sind. Viele liebe Grüße,
          Friederike Feil

          Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ohne extra Pfunde durch die Weihnachtszeit | Dr. Friederike Feil Akademie - […] zum Rezept der gesündesten Lebkuchen der Welt […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge:

Weihnachtliche Energiekugeln nach Dr. Friederike Feil

Weihnachtliche Energiekugeln nach Dr. Friederike Feil

Ob Du’s glauben kannst oder nicht: Weihnachten steht schon wieder vor der Tür. Mit der schönsten Zeit des Jahres kommen nicht nur die liebsten aller Menschen ins Haus – Plätzchen, Glühwein und Co. verströmen ihren Duft, die besten Leckereien kommen auf den Tisch....

mehr lesen
Der Darm ist unser zweites Gehirn

Der Darm ist unser zweites Gehirn

Blähungen, Völlegefühl, Durchfall – jeder von uns wird im Laufe seines Lebens irgendwann mit dem Thema Darmgesundheit konfrontiert. Dennoch dringt der Zusammenhang zwischen einem kranken Darm und der Entstehung von Allergien, Übergewicht, Artrose und Co. erst langsam...

mehr lesen
Salz – der Antrieb Deiner Zellen (Teil 2)

Salz – der Antrieb Deiner Zellen (Teil 2)

Salz ist für den menschlichen Körper unverzichtbar. Wie aber wirkt Salz auf energetischer Ebene? Ich erkläre Dir, wie mithilfe von Salz und Wasser Licht durch Deine Adern fließt und warum Du auf herkömmliches Tafelsalz lieber verzichten solltest.

mehr lesen

Die Informationen auf unserer Seite wurden nach bestem Wissen und Gewissen unabhängig recherchiert und aufgearbeitet. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen.

Share This