Wir beraten Dich gern: 030 403 669 390 (Montag–Donnerstag 10:00–17:00 Uhr)
030 403 669 390 (Mo.–Do. 10:00–17:00 Uhr)

Der Darm: Wohnzimmer des Immunsystems

Er ist das Nadelöhr für die Nährstoffaufnahme, Dein wichtigstes Energiezentrum und wird auch als zweites Gehirn bezeichnet: Der Darm. Aber wusstest Du, dass Dein Wunderorgan Darm DER wichtigste Schlüsselspieler Deines Immunsystems ist? Über 70 Prozent Deines Immunsystems sitzen nämlich in Deinem faszinierenden Verdauungsorgan. Ich erkläre Dir heute, wie genau das aussieht und warum Dich ausgerechnet Dein gesunder Darm vor der nächsten Grippewelle schützt.

Viel Freude beim Lesen und viele gute Erkenntnisse wünscht Dir

DFF Unterschrift

I: GALT – Das Immunsystem im Darm

Gut-associated lymphoid tissue oder kurz: GALT – so wird das darmassoziierte Immunsystem genannt, das sich in Deiner Darmschleimhaut befindet. Über 70 Prozent Deiner Immunzellen nennen diese ihr Zuhause. Somit ist GALT die größte Ansammlung von Abwehrzellen in Deinem Körper. In speziellen Lymphknoten im Darm, den Peyer-Plaques, leben Deine Immunzellen glücklich und zufrieden – und immer in Bereitschaftsdienst. Über das Lymphsystem tauschen sie sich ständig mit dem restlichen Immunsystems Deines Körpers aus – und spielen so eine zentrale Rolle bei der gesamten körperlichen Abwehrarbeit.

II: Deine körpereigene Darmflora – Geheimagent des Immunsystems

Dein GALT arbeitet natürlich nicht alleine. Da sich die Immunzellen in unmittelbarer Nachbarschaft mit Billionen Darmbakterien (Mikroben) befinden, haben sie sich mit ihnen verbündet. Diese Mikroben arbeiten (quasi gegen Kost und Logis) tagein tagaus als Geheimagenten Deines Immunsystems. Sie versorgen Deine Darmschleimhaut mit wertvollen Nährstoffen und arbeiten auf mehreren Wegen daran, dass sich Krankheitskeime nur schwer ausbreiten! 

1. Deine gesunden Darmbakterien = Pep Guardiola des Immunsystems

Ein Fußballspiel wird nur mit einem guten Trainer gewonnen. So hängt auch die Stärke Deines Immunsystems unmittelbar von der Arbeit Deiner Darmbakterien zusammen, denn diese trainieren Deine Immunzellen und machen sie stark für den Ernstfall. Je vielfältiger und gesünder Deine Darmbakterien, desto stärker sind Deine Immunzellen. Und nur wenn sie von zahlreichen gesunden Mikroben wertvolle Impulse bekommen, können Deine Immunzellen zu erfolgreichen Stammspielern Deiner Gesundheit werden.

Wichtig!

Je vielfältiger und gesünder Deine Darmbakterien, desto stärker sind Deine Immunzellen.

2. Deine gesunden Darmbakterien = Hungrige Egoisten?

Deine Darmbakterien schnappen Keimen und Co. ihr Essen weg und sorgen so dafür, dass sich Krankheitserreger nicht weiter verbreiten können, sondern aushungern. Also: Je mehr hungrige (und verschiedene) Darmbakterien in Deinem Darm wohnen, desto geringer die Chance, dass Krankheitserreger wie Bakterien und Viren lange in Deinem Körper überleben.

3. Deine gesunden Darmbakterien = Massenvernichtungswaffe körperfremder Keime

Eigentlich ist es die Aufgabe Deiner Immunzellen, die Ausbreitung von körperfremden Keimen zu verhindern. Doch als Geheimagenten des Immunsystems unterstützen Deine Darmbakterien Deine Immunzellen maßgeblich bei dieser Arbeit, indem sie antibakterielle Substanzen herstellen, die körperfremden Keimen den Garaus machen.

4. Deine gesunde Darmbakterien = Architekten Deiner starken Darmwand

Dass nur eine gesunde Darmschleimhaut (auch: Darmwand) gesunde Immunzellen beherbergen kann, ist eigentlich logisch. Wer will schon in einer Bruchbude leben?! Auch dafür sorgen Deine Darmmikroben, denn sie wollen, dass es Deinen Immunzellen in der Darmschleimhaut so richtig gut geht. Indem Deine Darmbakterien Nährstoffe wie kurzkettige Fettsäuren herstellen, wird die Darmschleimhaut gestärkt und ein wohnliches Heim für Deine Immunzellen geschaffen.

III: Starker Darm heißt starkes Immunsystem – damit Du im Winter nie wieder flach liegst

Obwohl der Darm den Großteil unserer körpereigenen Mikroben beherbergt, ist auch der Rest Deines Körpers ein einziges Mikrobenmeer – im Idealfall. Diese Mikroben kommunizieren ständig untereinander – und auch mit Deinen Darmbakterien. Sinkt also beispielsweise die Vielfalt Deiner Mikroben auf der Haut (durch giftige Kosmetika, ständiges Händedesinfizieren etc.), bekommen das auch Deine Darmbakterien zu spüren. Ihre Vielfalt nimmt rapide ab, bis Du es bemerkst und einlenkst.

Ein immer schwächer werdendes Immunsystem hängt also direkt mit einem akuten Mikrobenmangel im Körper zusammen. Deine jährliche Frühjahrsgrippe, ständige Erkältungen in der Herbst-/Winter-Saison, Fußpilz und andere Erkrankungen Deiner Haut sind also mehr als deutliche Anzeichen Deines Körpers, dass Du dringend etwas für Dein Immunsystem tun musst. Der Darm spielt hier eine absolute Schlüsselrolle, denn der Weg der Mikrobenkommunikation geht auch anders herum: Stärkst Du Deine Darmbakterien, stärkst Du auch die Mikroben auf Deiner Haut.

Denk daran: in Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, um die nächste Grippewelle drumherum zu kommen. Willst Du Deinem Immunsystem also auf die Sprünge helfen, ist als allererstes eine Darmsanierung angeraten. Hier empfehle ich Dir meine 17-tägige Dr. Friederike Feil Darmkur: in nur zweieinhalb Wochen entmistest Du Deinen Darm, stärkst Deine Darmwand und baust Dein (vielfältiges) Darmmikrobiom wieder auf. Zudem möchte ich Dir fünf Tipps ans Herz legen, wie Du Deine Mikrobenvielfalt im Körper und im Darm wieder erhöhst – und so Dein Immunsystem zum Tiger machst. Diese fünf Tipps findest Du auf meinem Blog im Artikel “In fünf Schritten zum gesunden Mikrobiom”.

Wellness-Kur für Deinen Darm und seine Bewohner

Mach Dich und Dein Immunsystem sattelfest für den Winter: Mit der Dr. Friederike Feil Darmkur gönnst Du Deinen Darmmikroben eine wahre Wellness-Kur. Melde Dich jetzt an! Denn vom 9.10-25.10.2020 starten wir wieder in die gemeinsame geführte Kur.* Diesmal mit zwei kostenlosen LIVE-Webinaren mit Dr. Friederike Feil.

* Startdatum jederzeit individuell wählbar.

Stimmen meiner Kurteilnehmer:

Alfred Weinert
Alfred Weinert (selbstständiger Ingenieur), Dr. Friederike Feil Darmkur 2020

„Ich bin begeistert! In nur 17 Tagen Darmkur hat sich mein kompletter Gesundheitszustand verändert. Meine Müdigkeit und meine tiefen Augenringe sind weg, meine Haut strahlt, ich sehe locker fünf Jahre jünger aus als vorher! Und das beste: Meine stark erhöhten Cholesterinwerte sind über die Darmkur so stark gesunken, dass mein Arzt aus dem Staunen nicht herauskam.“

Literaturverzeichnis

Mikroökologie des Darms. Hannover: Schlüttersche. Burgerstein L. (2012). Burgersteins Handbuch Nährstoffe (12. Aufl.). Stuttgart: TRIAS Verlag. Feil, F. (2018). Die Wirkung einer speziellen Ernährung auf Entzündungsmarker im Blut, die Krankheitsaktivität, die HRV, die Lebensqualität und die Beweglichkeit von Rheumatikern. Halle. Horn, F. (2015). Biochemie des Menschen. Das Lehrbuch für das Medizinstudium (6. Aufl.). Stuttgart: Thieme Verlag.

Diskutiere mit!

Schreibe einen Kommentar

Passend zum Thema

Süßstoff-Falle

Die Süßstoff-Falle!

Süßstoff als Zuckerersatz? Warum das keine gute Idee ist ... Süßstoffe sind eine beliebte Alternative für Zucker. Denn hey, eine Ernährung ohne Zucker ist immerhin das beste, was Du Deinem ...
Weiterlesen …
Neue Wege im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Neue Wege im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Ein Interview mit Thorsten Vogt Thorsten Vogt ist Gründer und Vorstand der Deutschen Glücks-Stiftung. Seit 2014 kauft er alte, heruntergekommene Häuser und verwandelt sie in echte „Glücksimmobilien“. 20 „Glückshäuser“ in ...
Weiterlesen …
Chlorella: Wirkung Deiner Glücks-Alge

Chlorella: Wirkung Deiner Glücks-Alge

Vorhang auf für Chlorella! Sie ist und bleibt der Superheld unter den Algen. Egal ob es um den Proteingehalt (bei Chlorella über 50%), den Chlorophyllgehalt, den Vitamin B12-Gehalt oder ganz ...
Weiterlesen …