Von links nach rechts: Hristo, Diana, Miriam, Franziska, Friederike, Melanie, Grit und Helen

Danke 2020, ist das Euer Ernst?? Ja, das ist unser voller Ernst. „Fuck you 2020“-Beiträge gibt es da draußen schon genug. Wir sagen:

DANKE FÜR ALLES, liebes Jahr 2020! 

Du hast uns wehgetan. Du hast in uns die ursprünglichste aller Ängste geschürt: die Existenzangst. Angst vor der Krise. Angst vor dem Jobverlust. Angst vor dem Tod. Aber Du hast uns auch so viel Gutes gebracht: Du hast uns spüren lassen, welche Menschen uns besonders am Herzen liegen. Und was uns wirklich wichtig ist. Du hast uns wachsen lassen, uns Zeit gegeben, über uns selbst nachzudenken. Nicht zuletzt aber hast Du uns lachen lassen: mehr als einmal so stark, dass wir Bauchmuskelkater davon bekamen. Für immer in Erinnerung bleiben werden uns die Klopapier-Hamsterkäufer – und die zahlreichen Karikaturen, die daraufhin das Internet fluteten. 🧻

 

Diesem Guten wollen wir als unheilbare Optimisten heute Raum geben. Wir, das ganze Team der Dr. Friederike Feil Akademie, haben uns gefragt: was war gut im Ausnahmejahr 2020? Hat es nicht auch ungeahnte Schätze für uns bereitgehalten, die wir im Eifer des Gefechts völlig übersehen? Was haben wir gelernt in diesem Jahr? Und wofür sind wir dankbar? Die bemerkenswerten Erkenntnisse unserer Überlegungen wollen wir heute mit Dir teilen.  

______________

Friederike
Gründete die Dr. Friederike Feil Akademie (DFFA) Anfang 2017

Ich bin dankbar für all die wundervollen Menschen, die mein Leben tagtäglich so unglaublich magisch und besonders machen. Das sind meine wundervollen Mitarbeiter und Mentoren, die alle an mich glauben und mich zu 102,5% darin unterstützen, meine Vision zu leben. Auch – oder vor allem – im Ausnahmejahr 2020. Das sind unsere Kunden, die mir ihr Vertrauen schenken und mir dadurch erst ermöglichen, meinen Traum zu leben. Vielen, vielen Dank dafür! Das sind meine Freunde, die immer ein offenes Ohr für mich haben. Dank ihnen konnte ich auch in diesem Jahr nicht nur einmal vor Tränen lachen. Und nicht zuletzt ist das meine Familie: die immer zu mir hält, auch wenn wir mal nicht einer Meinung sind. Danke 2020!

Wenn die richtigen Menschen in Deinem Leben sind, kann es turbulent um Dich herum sein – aber umkippen wirst Du nicht. Denn es ist immer jemand da, der Dich hält. Wer sind die Menschen, die Dein Jahr bereichert und Dich gehalten haben?

Franziska
Seit März 2018 bei der DFFA

Ich bin dankbar für mein mega Team: dass wir uns gegenseitig unterstützen und füreinander da sind, auch ausserhalb der Arbeitszeit und mit allen Herausforderungen des Jahres 2020. Ich bin dankbar dafür, dass ich weiter über mich hinauswachsen, ganz viel lachen und viele Stunden auf dem Rad sitzen durfte. Einmal mehr ist mir dieses Jahr bewusst geworden, welche tollen Freunde ich habe. Ganz besondere Momente waren für mich die Hochzeiten und der Familienzuwachs meiner Brüder. Dankbar bin ich auch für meinen Geburtstag dieses Jahr, den ich in einem kleinen, ausgewählten Kreis feiern konnte. Durch das Highperformance-Training mit Eberhard Wagemann wurde ich eimal mehr gestärkt und habe kleine Tiefs viel schneller überwunden. So konnte ich mich schneller wieder den schönen und positiven Seiten und Kleinigkeiten des Lebens zuwenden. Danke 2020!

Miriam
Seit Anfang 2019 bei der DFFA und seit 2020 im Referendariat als Lehrerin

Ich bin dankbar für die vielen neuen Erfahrungen, die ich vor allem beruflich sammeln konnte und die meinen Blick auf die Menschen erweitert haben. Ich bin außerdem dankbar für jede Form der Rückmeldung (Kritik), die ich im Jahr 2020 gelernt habe besser anzunehmen. Das hat mich deutlich stärker und weiser gemacht. Danke 2020!

Melanie
Seit Juli 2019 bei der DFFA

Danke 2020: Danke dafür, dass ich dieses Jahr gelernt habe auf mich acht zu geben. Danke für die Erkenntnis, dass ich wichtig bin. Ich durfte dieses Jahr erkennen, dass ich deutlich mehr Zeit für mich selbst brauche, als ich es die vergangenen 32 Jahre angenommen hatte. Wäre diese Erkenntnis ohne Lockdown und social distancing möglich gewesen? Vielleicht, aber sicher nicht so früh in meinem Leben. Dafür bin ich diesem herausfordernden Jahr tief dankbar. Ich durfte auch lernen, dass ich nicht immer „up-to-date“ sein muss – und dass Müßigkeit weder Zeitverschwendung noch Faulheit ist. Auf dem Sofa sitzen und lesen, die Blumen pflegen, mit Zeichenpapier und Buntstiften den Bonsai nachzeichnen: all das sind meditative Tätigkeiten, die meine mentale Gesundheit fördern und mich so Stück für Stück meinem wahren Selbst entgegenbringen. Vielleicht geht es Dir ganz genauso wie mir?

Was ist es, dass Dir bisher Stress bereitet? Sind es die Nachrichten? Schalte den Fernseher aus und deaktiviere alle Pushnachrichten auf Deinem Handy. Vertraue der Gewissheit, dass Dich alle Meldungen erreichen werden, die für Dich wichtig sind. Ist es das Fitnessstudio am Abend? Vielleicht ist die Yogastunde im heimischen Wohnzimmer für Dich viel bereichernder. „Freizeitstress“, so habe ich gelernt, treibt viele Menschen durch die Woche, den Monat, das Jahr… Und damit letztlich durch das ganze Leben. Gut und richtig ist das, was Dir Freude bereitet und Dein Herz höher schlagen lässt. Basta.

Grit
Seit Februar 2020 bei der DFFA

Hier kann ich Menschen dazu ermutigen, über einen gesunden Körper und Geist noch stärker in ihre Kraft und zu noch mehr Lebensfreude zu kommen. Das ist 2020 wichtiger denn je!

Ich bin in diesem Jahr besonders für meinen neuen Job in der Akademie dankbar, weil ich hier meine Leidenschaft leben kann: Hier kann ich Menschen dazu ermutigen, über einen gesunden Körper und Geist noch stärker in ihre Kraft und zu noch mehr Lebensfreude zu kommen. Das ist 2020 wichtiger denn je! Ebenso mega dankbar bin ich für meine tollen Kollegen. Jede/r hat ganz besondere Stärken, die sich im Team ganz wunderbar ergänzen. Stimmung und Energie bleiben auch in Stressphasen und bei Hindernissen wohlwollend und enorm hoch. Gemeinsam finden wir immer zu guten Lösungen. Und das Besondere: Alle haben ein großes Herz! Das ist wie ein Arbeiten mit Freunden. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es mir dieses Jahr ohne diese positive und stärkende Gemeinschaft ergangen wäre. Danke DFFA, danke 2020!

Hristo
Seit September 2020 bei der DFFA

Ich bin dieses Jahr ganz besonders dankbar für die Gelegenheit mit Menschen zusammenzuarbeiten, die mich als das schätzen, was ich bin. Ich bin dankbar dafür etwas zu schaffen, das einen Unterschied für die Welt macht. Auf der anderen Seite habe ich das Gefühl zu einer Gemeinschaft zu gehören, in der ich mich wohl fühle und meine Träume für die Zukunft verwirklichen kann. Es gibt nichts Wichtigeres für mich zu wissen, dass ich glücklich, gesund und von großartigen Menschen umgeben bin. Danke, 2020!

Helen
Seit Oktober 2020 bei der DFFA

Ich bin dankbar dafür, dass ich 2020 gelernt habe, mehr positive Energie in mein Leben zu bringen. Damit hängt zusammen: Dinge anders zu betrachten und souveräner mit unangenehmen Situationen umzugehen. Anderen Menschen meine positive Energie zu schenken und deren Leben ein wenig zu verschönern. Mein Leben und mich selbst viel mehr zu schätzen und zu lieben. Außerdem bin ich dankbar für die Gegenwart: Dafür, dass ich die tollste Chefin haben darf, die ich je hatte. Und dafür, dass ich die süßesten und verrücktesten Kolleginnen aller Büros haben darf! Danke 2020!

Diana
Seit Dezember 2020 bei der DFFA

Rückblickend auf dieses Jahr bin ich dankbar dafür, dass ich sensibilisiert wurde für das, was die Welt geopolitisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich bewegt. Obwohl das für uns alle unglaublich wichtig ist, war es vor 2020 überhaupt nicht von Interesse für mich. Weiterhin bin ich dem Jahr 2020 dankbar dafür, dass durch die äußeren Umstände wahre Prioritäten sichtbar geworden sind: Was ist mir wirklich wichtig? Welche Menschen liegen mir besonders am Herzen? Und wer sind eigentlich diejenigen, die wirklich mit mir auf einer Wellenlänge schwingen?

Ich bin dankbar für das Universum, das mir alle Möglichkeiten offenhält und nur darauf wartet, dass ich es um etwas bitte. Mein Wunsch nach einer Arbeitsgemeinschaft in einem starken, vielseitigen und lustigen Team mit sinnvollen und spannenden Arbeitsinhalten war so groß, dass er im Dezember 2020 in Erfüllung ging: ich freue mich so sehr, dass ich hier sein darf! Und immer wieder sage ich: Danke liebes Universum, dass ich so gesund, glücklich, geliebt, geheilt und riesen erfolgreich bin! Danke 2020!

Wofür bist Du dem Jahr 2020 dankbar? 

Kannst Du dieses Weihnachten nicht mit all Deinen Liebsten verbringen? Bitte gräm Dich nicht; nutze die Gelegenheit und frage Dich selbst und Deine Lieblingsmenschen: Wofür bist Du dem Jahr 2020 dankbar? Was hast Du lernen dürfen? Was tut Dir besonders gut und schaltet Deine Gefühle wieder auf positiv? Wir freuen uns über Deine Kommentare unter diesem Beitrag.

Das ganze Team der Dr. Friederike Feil Akademie wünscht Dir besinnliche Weihnachtsfeiertage und von Herzen ein glückliches, gesundes und energiegeladenes Jahr 2021, in dem sich alles zum Guten wendet.

Danke für alles, danke, dass es Dich gibt! ♥️

Friederike, Franziska, Grit, Miriam, Hristo, Helen, Diana und Melanie

 

Ähnliche Beiträge:

Übergewicht: Dein Gehirn ist schuld!

Übergewicht: Dein Gehirn ist schuld!

So dick waren wir noch nie! Jeder zweite Deutsche hat laut Statistischem Bundesamt Übergewicht. Big Business für die „Fett-weg“-Industrie: Über 10.000 Abnehmbücher tummeln sich allein auf dem deutschen Markt. Und wirklich jede Frauenzeitschrift erfindet zu Beginn des...

mehr lesen
Rezept: Kleine Zimtberge

Rezept: Kleine Zimtberge

Ohne Plätzchen, ohne uns! Das weißt Du spätestens seit meinem letzten Beitrag, in dem ich Dir gezeigt habe, wie Du aus klassischen Weihnachtsplätzchen echte Darmnahrung machst. 😃 Für mich darf es in der Weihnachtsbäckerei vor allem an einem nicht fehlen: Zimt. Und...

mehr lesen
Share This